Jukuren

JKA Karate  | Shotokan Kyokai Berlin und Shotokan Kokai Lollar  (alt und jung trainieren zusammen) mit Naka Sensei, Shimizu Sensei in Tokyo, Japan 2016

Karate zur Gesunderhaltung und Fitness, zur Konzentrationsteigerung und Schulung des Selbstbewusstseins.

Karate ist ein Sport aber auch eine Selbstverteidigung.
Das gilt für alle Altersklassen.

Sport und Budo gehen im JKA Karate Hand in Hand. JKA Karate schaut nicht auf Sieg oder Niederlage. Es geht nur um die Vervollkommnung des Charakters. Das Finden des Herzens (Kokoro).
Ist man jung, will man sich vielleicht mit anderen messen. Das kann man im Training oder auf Wettkämpfen tun.
Wird man reifer, muss man seinem Selbst begegnen, um zu verstehen.

Deshalb ist unser Karate Budo.
Budo soll den Geist beherrschen, das Herz erfüllen und den Körper gesunderhalten.
Das nennt man die Einheit von Körper und Geist. Das Gleichgewicht soll gefunden werden.

Der Einstieg ins Karate ist nicht an Altersgrenzen gebunden. Karate kann in jedem Alter betrieben werden.
In Japan gibt es sogar in fortgeschrittenen Alter noch Wettkämpfe.